Hotels: Beschilderung2018-09-28T15:33:35+00:00

Englisch in der Hotel-Beschilderung

Kein Hotel möchte seine Gäste in die Irre führen.

Gäste suchen Orientierung

Es gibt immer mehr Orientierungshilfen für Gäste über Apps, Bluetooth und Internet, aber nicht jeder hat Handy, iPad, Computer & Co. überall mit.

Viele nehmen im Hotel bewusst eine Auszeit davon.

Lassen Sie mich durch das ganze Hotel gehen!

Ich stelle sicher, dass Ihre englischen Schildertexte:

  • gut übersetzt, leicht verständlich und fehlerfrei sind,

  • platzsparend und prägnant formuliert werden,

  • den heute vom Hotel angebotenen Dienstleistungen entsprechen,

  • vielleicht durch Piktogramme ersetzt werden können.

Das Problempotential sehen Sie gar nicht, …

  • weil Sie nicht auf Schilder angewiesen sind.
  • weil Sie 1000 mal im Monat vorbeigehen.
  • weil es seit einer Ewigkeit so steht.
  • weil keiner sich beklagt hat.

Das passiert mir nicht.

Ich betrachte ein Hotel aus der Sicht des ausländischen Gastes.

Ich finde alles, was diese Gäste irritiert, beunruhigt; und was ihnen fehlt!

  • gut übersetzt, leicht verständlich und fehlerfrei sind,

  • platzsparend und prägnant formuliert werden,

  • den heute vom Hotel angebotenen Dienstleistungen entsprechen,

  • vielleicht durch Piktogramme ersetzt werden können.

Schilderwald

Auch ich will kein Schilderwald-Hotel sehen, das nur noch aus zweisprachigen Schildern, Pfeilen, gemalten Orientierungshilfen, Hinweistafeln und Klebern besteht, aber manche Schilder müssen sein:

Zugangsbeschränkungen, Altersbeschränkungen, Brandsicherheitshinweise, Parkhinweise – andere sollten da sein, wie Orientierung, Öffnungszeiten, Gebrauchsanweisungen.

Und wenn es sie gibt, sollten sie richtig und vollständig sein!

Die richtigen Infos am richtigen Platz

Damit ausländische Gäste das Hotel genauso genießen können wie einheimische Gäste, müssen sie Hinweistafeln und Richtungsweiser an logischen Orten vorfinden…

…und sie müssen diese Schilder verstehen!

Nach jahrzehntelangem Hotelbetrieb gibt es oft einen Fleckerlteppich von guten, schlechten, neuen, alten, lustigen und verwirrenden Schildern.

Barrierefreies Kommunizieren

Wie viele Orientierungsfragen würden sich mit einer mobilen App erübrigen?

Oder mit POI-Infos über Bluetooth?

Manche Schilder und Symbole könnten durch Scancodes ergänzt oder ersetzt werden.

So wüssten Ihre ausländischen Gäste, was es gibt, wo es das gibt und wie sie dahin kommen. Sie hätten viel mehr von ihrem Aufenthalt, kämen wieder und würden Sie weiterempfehlen!

Kontaktieren Sie mich jetzt!